Willkommen Carpus Angebote Projekte Spenden & Handeln Partner Publikationen Pressespiegel Kontakt


Spendenkonto

Wir freuen uns über Spenden für unsere Arbeit. Bitte nutzen Sie dafür das Spendenformular.



Termine

Fr. 28.08.2018, 10-16 Uhr

Tagung "Was tun! Handlungsoptionen im Globalen Lernen"

Ort:  Berlin, Werkstatt der Kulturen, Wissmannstr. 32

mehr Infos

Rundbrief

Der neue Rundbrief ist erschienen.          > Rundbriefe online lesen

Willkommen



Lehrkräftefortbildung: Globales Lernen in den Jahrgangsstufen 3 und 4

 

TIS-Nr. 16C993604 Gültigkeitsbereich: landesweit (Primarstufe)

Übergreifende Themen (ÜT): BNE/Lernen in Globalen Zusammenhängen

Wann:  Freitag, 16. Juni 2017,  9.15 – 14.00 Uhr

Wo:  Staatliches Schulamt Cottbus, Blechstr. 1, 03046 Cottbus

Zielgruppe:

Lehrkräfte der Fächer Sachkunde, Deutsch und Kunst in den Jahrgangsstufen 3 und 4

Dozent*innen:

Susana Fernandez de Fribose, Maria Rojas Hernández, Uwe Berger

Inhalt:

Im neuen Rahmenlehrplan wurde in der fachübergreifenden Kompetenzentwicklung der Bereich 11 „BNE/Lernen in globalen Zusammenhängen“ definiert. Wie lässt sich dieser übergreifende Themenbereich in den Jahrgangsstufen 3 und 4 mit konkreten Inhalten füllen? Wie kann Globales Lernen mit Schülerinnen und Schülern gestaltet werden, die noch sehr wenige Vorstellungen von der Welt haben?

Die Fortbildung will über Ziele und Kompetenzen des Globalen Lernens in der Grundstufe informieren und Methoden für die Jahrgangsstufen 3 und 4 vorstellen. Dazu wird exemplarisch an einem erprobten Praxisbeispiel gearbeitet, zu dem es Begleitmaterialien gibt.

Außerdem will die Fortbildung Fallstricke bei der Umsetzung von Globalem Lernen aufzeigen. Wie lässt sich Vielfalt vermitteln, ohe dabei in Klischees zu verfallen? Im abschließenden Teil der Fortbildung wird der sensible Umgang mit abwertenden  Begriffen und Bezeichnungen erläutert, ohne dass dabei der Spaß am Globalen Lernen verloren geht.

 

Programm:

ab 9.00 Uhr Ankommen bei Kaffee und Tee

9.15 Uhr  Begrüßung und Vorstellung (Moderation Uwe Berger, Carpus e.V.)

9.30 Uhr  Ziele und Kompetenzen des Globalen Lernens in den Jahrgangsstufen 3/4 Anknüpfung der Fächer an das ÜT 11 „BNE/Lernen in globalen Zusammenhängen“
Dozent: Uwe Berger (Eine-Welt-Promotor Globales Lernen, Carpus e.V.)

10.00 Uhr  Praxisbeispiel „Die Kartoffel in aller Munde“
Vorstellung des didaktischen Konzeptes und Ausprobieren einzelner Übungen
Dozentin: Susana Fernandez de Fribose (freischaffende Bildungsreferentin des Globalen Lernens)

Zum Inhalt: Kartoffeln werden auf der ganzen Welt angebaut. Doch das war nicht immer so. Ursprünglich aus den Anden kommend, haben sie sich im Laufe der letzten 500 Jahre rasant u¨ber die Welt verbreitet. Sie sind ein eindrückliches Beispiel fu¨r Globalisierung, mit negativen wie positiven Konsequenzen.
Am Beispiel der Kartoffel erweitern die Kinder ihren Horizont hinsichtlich eines bekannten Nahrungsmittels. Aber sie erfahren auch etwas u¨ber das Inkareich sowie die historischen Verbindungen zwischen Europa und Su¨damerika. In kleinen persönlichen Geschichten lernen sie den Alltag und die Lebenssituation von Kindern aus einem anderen Teil der Welt kennen.

11.30 Uhr  Pause (Imbiss inklusive)

12.00 Uhr Fallstricke im Globalen Lernen

Historischer Exkurs: Globales Lernen vor dem Hintergrund kolonialer Geschichte, Vermeidung von Stereotypen und Klischees, Umgang mit diskriminierungssensibler Sprache, Vorstellung positiver Beispiele des Globalen Lernens
Dozentin: Maria Rojas Hernández (Trainerin in der politischen Bildungsarbeit, Fairbindung e.V.)

Zum Inhalt: Wie lassen sich komplexe globale Zusammenhänge vermitteln, ohne zu stark zu vereinfachen? Wie lässt sich Vielfalt vermitteln, ohne in Klischees zu verfallen? Was kann ein Perspektivwechsel eigentlich verändern? Globales Lernen bietet viele Chancen, Horizonte auf spannende und ganzheitliche Weise zu erweitern.

In diesem Workshop wird erläutert, welche Fallstricke es dabei zu beachten gibt und wie sich Globales Lernen diskriminierungssensibel gestalten lässt, ohne dabei den Spaß zu verlieren.

13.30 Uhr  Auswertung und Verabschiedung

14.00 Uhr  Ende

Anmeldung:

Bitte melden Sie sich bis zum 09.06.2017 über das TIS (Nr. 16C993604) an.

Oder schreiben Sie eine formlose Anmeldungs-E-Mail mit Ihrem Namen, Schule und Telefonnummer an den BUSS-Berater Herrn Torsten Brendahl (brendahl@steenbeck-gymnasium.de).


 




Downloads:

Einladung und Programm [PDF 88kb]



Links:

Anmeldung im TIS