Willkommen Carpus Angebote Projekte Spenden & Handeln Partner Publikationen Pressespiegel Kontakt
Projektchronik


Spendenkonto

Wir freuen uns über Spenden für unsere Arbeit. Bitte nutzen Sie dafür das Spendenformular.



Termine

Do. 19. September 2019, 9.00-16.00 Uhr

Fachtag "Weltweit Gerecht Wirtschaften"

Ort:  LISUM, Ludwigsfelde, Struveshof

mehr Infos

Rundbrief

Der neue Rundbrief ist erschienen.          > Rundbriefe online lesen

2008



















Praxisworshop Spreewald Campus

Im Rahmen einer Partnerschaftsvereinbarung zwischen dem Lehrstuhl für sozialwissenschaftliche Umweltfragen der BTU Cottbus und der Verwaltung des UNESCO-Biosphärenreservates (BR) Spreewald führte Carpus e.V. vom 28.-30. November 2008 einen Praxisworkshop für Studenten im Spreewald durch.

Beim so genannten Spreewald Campus bot sich den Studenten die Möglichkeit,
aus den Erfahrungen verschiedener Modellprojekte für nachhaltige Entwicklung im BR Spreewald zu lernen und an konkreten Fragestellungen weiter zu forschen!

Nach einer Besichtigung des Hauses für Mensch und Natur in Lübbenau gab der Leiter des Biosphärenreservates Spreewald, Herr Nowak einen Überblick über die aktuelle Entwicklung des Spreewaldes. Weiterhin standen Erfahrungsberichte des Wasser- und Bodenverbandes Oberland Calau auf dem Programm sowie die Besichtigung einer Fisch-Kanu-Pass-Anlage. Michael Petschick vom Spreewald-Verein erläuterte die Dachmarkenstrategie Spreewald und die Initiativen der LEADER Region Spreewald-Plus.
Außerdem besuchten die Studenten die Agrar GmbH Göritz und informierten sich über die Direktvermarktung der Spreewaldprodukte.

Nach den Exkursionen stand die Entwicklung von Forschungsfragen auf dem Programm. Die Studierenden formulierten dabei mögliche Forschungsziele für die Ausgestaltung der Kooperation zwischen Hochschule und Biosphärenreservat zur weiteren Förderung einer nachhaltigen Entwicklung.

Der Praxisworkshop wurde von Dipl. Ing. Sebastian Zoepp geleitet.

Das Projekt wurde Mitteln des Landes Brandenburg im Rahmen der Aktion „Lokale Agenda 21 - Nachhaltige Entwicklung im Land Brandenburg“ gefördert.




Downloads:

Projektbericht [PDF 1 MB]