Gemeinsam stark

für eine nachhaltige, gerechte

und friedliche Welt!

Gemeinsam stark

für eine nachhaltige, gerechte

und friedliche Welt!

Gemeinsam stark

für eine nachhaltige, gerechte

und friedliche Welt!

Brandenburg Modulare Fortbildungsreihe für Lehrkräfte

Für Lehrkräfte mit Arbeitsort in Brandenburg

 

Modulare Fortbildung zum übergreifenden Thema "Nachhaltige Entwicklung / Lernen in globalen Zusammenhängen"

Anregungen für eine diskriminierungssensible pädagogische Umsetzung im Unterricht

 

Modul 1 (Präsenz)      Modul 2 (Präsenz)               Modul 3 (Präsenz)              Modul 4 (Präsenz)

23.-24.02.2024            26.-27.04.2024                      21.-22.06.2024                     20.-21.09.2024

 

Inhaltliche Schwerpunkte:

Im Fokus der Fortbildung stehen globale Zukunftsthemen, wie Nachhaltigkeit, Globale Gerechtigkeit und Menschenrechte. Die modulare Fortbildungsreihe möchte anhand von Praxisbei-spielen und Reflexionsübungen befähigen, globale Zusammenhänge im Unterricht diskriminie-rungssensibel zu bearbeiten. Dabei werden eurozentrische Perspektiven und stereotype Vor-stellungen über den Globalen Süden kritisch hinterfragt. Die Teilnehmenden erhalten Gelegen-heit, eine eigene Haltung in Bezug auf historische Ungleichheiten, globale Machtstrukturen und strukturellen Rassismus zu entwickeln. In der Auseinandersetzung mit Stimmen aus dem Globalen Süden werden Methoden des Perspektivwechsels erprobt, die im Unterricht Anwen-dung finden können. Die Teilnehmenden lernen kooperative Lernmethoden kennen, die das emotionale Lernen fördern.

 

Die Teilnehmenden erhalten ein kostenfreies Exemplar des Fachbuches „Globales Lernen – Inspirationen für den transformativen Unterricht“ (wbv 2021) als fortbildungsbegleitendes Lehrmaterial

 

Die modulare Fortbildung besteht aus vier (4) Modulen, die von den Teilnehmenden durchlaufen werden. Eine selektive Teilnahme an einzelnen Modulen ist nicht möglich.

Die Teilnahme ist kostenfrei. Kosten für Übernachtung und Verpflegung werden übernommen. Die Übernachtung erfolgt in Einzelzimmern.

 

Modul 1: 23.-24.02.2024 in Präsenz, Freitag ab 10.00 Uhr bis Samstag 16.00 Uhr im Waldsolarheim, Brunnenstr. 25, 16225 Eberswalde

Einführung in die modulare Fortbildung, Grundlagen des Globalen Lernens, historische Per-spektiven auf den Globalen Süden und den Globalen Norden, Einführung in die diskriminie-rungssensible Pädagogik

 

Modul 2: 26.-27.04.2024 in Präsenz, Freitag ab 10.00 Uhr bis Samstag 16.00 Uhr in der Internationalen Begegnungsstätte Ravensbrück (Straße der Nationen 3, 16798 Fürstenberg)

Eurozentrische Perspektiven, Mitdenken von kolonialen Kontinuitäten bei der Bearbeitung von Zukunftsthemen, globale Machtstrukturen, emotionales Lernen, diskriminierungssensible Pä-dagogik

 

Modul 3: 21.-22.06.2024 in Präsenz, Freitag ab 10.00 Uhr bis Samstag 16.00 Uhr im Jugendbildungszentrum Blossin, Waldweg10, 15754 Heidesee

Diskriminierungssensible Sprache und Bilder, Handlungsebenen für eine nachhaltige und global gerechte Entwicklung, Stimmen aus dem Globalen Süden, fächerverbindende Unterrichtsansätze, kooperative Lernmethoden, Übungen zur Selbstreflexion

 

Modul 4: 20.-21.09.2024, Freitag ab 10.00 Uhr bis Samstag 16.00 Uhr im Projektraum Drahnsdorf, Dorfstr. 17, 15939 Drahnsdorf

Auswertung der modularen Reihe, Evaluation zum Lernerfolg, Reflexion zur Anwendung im Arbeitsalltag

 

Veranstaltungsleitung:

Uwe Berger (Carpus e.V.)

 

Dozentinnen:   

Dr. Magdalena Freudenschuss, Soziologin und Politologin                     

Carina Flores, Trainerin für politische Bildung und Antidiskriminierung

 

Anmeldung:     

Bitte melden Sie sich zum ersten Modul bis spätestens 16.02.2024 im TIS unter TIS-Nummer 23B708501 an. Die Gruppengröße ist auf 20 Personen beschränkt.

Anmelde-Link: https://tisonline.brandenburg.de/web/guest/catalog/detail?tspi=1069119_

Da wir vom Schulamt den Anmeldestand erst kurz vor Beginn der Veranstaltung mitgeteilt bekommen, möchten wir Sie bitten, sich zusätzlich unter www.carpus.org/anmeldung anzumelden. So können wir Sie direkt kontaktieren und haben stets einen aktuellen Überblick über den Anmeldestand. 

 

Carpus e.V.

Straße der Jugend 33

D-03050 Cottbus

Tel.: 0355 4994 490

E-Mail:  

Internet: www.carpus.org 

Ansprechpartner: Uwe Berger

 

Für Rückfragen steht Ihnen Herr Uwe Berger unter  zur Verfügung.